Widex Passion
Mit dem Widex-Passion wird das Hören ab sofort fast unsichtbar Mit dem Widex-Passion wird das Hören ab sofort fast unsichtbar

Widex Passion

Nahezu unsichtbar - PassionWidex Passion:
Wird Hören ab sofort unsichtbar?

Erfinder aus Stuttgart präsentieren "Nichts"

Das Traditionsunternehmen Widex Hörgeräte betreibt Entwicklungszentren in Stuttgart und Værløse (Dänemark). Bereits vor über 10 Jahren entwickelten die Hör-Spezialisten das erste digitale Im-Ohr-Hörgerät. Nun sind sie wieder Weltspitze und behaupten selbstbewusst: "Wir haben das kleinste Hinter-dem-Ohr-Hörsystem der Welt". Und dabei wollen sie gleichzeitig herausragende Klangeigenschaften realisiert haben.

"Passion" heißt das kleine Wunderwerk.Zusammen mit einigen Testkunden haben wir es unter die Lupe genommen und berichten heute von unseren Eindrücken:

Leistung in den höchsten Tönen

Das hat uns gleich überrascht: Obwohl Passion viel kleiner ist als herkömmliche Hörgeräte, bietet es ein spürbar größeres Klangspektrum. Der winzige Hochleistungslautsprecher des neuen Hörsystems arbeitet auch da noch zuverlässig, wo andere Hörsysteme nichts mehr zu bieten haben: Bis zu 10 Kilohertz hohe Tonlagen werden übertragen. Zum Vergleich: Bei etwa dieser Höhe endet der Obertonumfang einer Stradivari-Geige.

Passion im DetailFür Menschen mit Hörminderung bedeutet das: Der Klang wirkt brillanter und natürlicher. Oder um es mit den Worten einer Kundin zu sagen, die "Passion" bereits getestet hat: "Das klingt ja besser als die Wirklichkeit".

ISP: Technik als Teamwork

Die Abkürzung "ISP" beschreibt einen wichtigen Vorgang im Herzstück von "Passion", dem Hochleistungs-Akustikchip: In diesem Bauelement arbeiten nun die Computerbestandteile nämlich nicht mehr für sich alleine, sondern neuerdings im Team. Das bedeutet in der Praxis: Sobald sich um Sie herum der Klang ändert, sind alle Bereiche des Hörsystems sofort darin eingebunden und passen die Wiedergabe an. Es wird lauter oder leiser, bestimmte Tonlagen werden ausgefiltert, andere verstärkt. Je nachdem, wie wir im HörStudio Tiesing das System auf Ihr Gehör abstimmen. So reagiert "Passion" ständig auf sich ändernde Situationen. Und sind wir mal ehrlich: Wer hat schon andauernd dieselbe Lautstärke um sich herum?

Es kommt auf die Sprache an

Auch wenn es uns freut, dass "Passion" so klein ist, so haben wir doch ein besonderes Augenmerk auf die Sprachverständlichkeit gelegt und unsere Testkunden darüber sehr genau befragt. Besonders gelobt wurde die spürbar bessere Sprachübertragung."Passion" gelingt es dabei in besonderer Weise, die Sprache in lärmvoller Umgebung verständlich zu halten, den Lärm jedoch nicht noch weiter zu überhöhen. Das eingesetzte richtungsabhängige Mikrofon arbeitet dabei derartig exakt, dass sogar wir bei Selbsttests in lauter Gesellschaft ein verbessertes Verstehen feststellen konnten. Das überzeugte uns.

... und wenn Spitzentechnik auch noch schön aussieht:

Wir sind dieses Mal bewusst zuerst auf die inneren Werte des "Passion" eingegangen. Zum Schluss wollen wir noch einmal auf das große (pardon: kleine) Ganze schauen.

Das italienische Top-Fotomodel Andrew Lucchesi zeigte uns, wie er sein Hördefizit mit dem neuen "Passion" optimal ausbalanciert hat. Dabei mussten wir schon ganz genau hinschauen. Denn bei "Passion" sieht man zunächst einmal gar nichts.Das winzige Gerät verschwindet praktisch unsichtbar hinter der Ohrmuschel und nur ein wenige zehntel Millimeter dünnes Zuleitungskabel verbindet das dezente Designgehäuse mit dem Hochleistungslautsprecher im Ohr. Wer möchte, kann verschiedene Hörprogramme oder die Lautstärke zudem auch unauffällig per Fernbedienung aus der Tasche heraus steuern. Obwohl: Eigentlich macht "Passion" alles vollkommen automatisch und bedarf kaum einer Steuerung.

© 2020 | HörStudio Tiesing GmbH | Siemensstr. 22 | 71254 Ditzingen | Telefon 07156 / 96 46 00 | E-Mail: service@hoersystem.de

Diese Webseite nutzt Cookies. Mehr dazu
Okay