XXX

Hörgeräte mit Impulsschallfilter gegen knallende Töne

Veröffentlicht am: 12. September 2018

Schreck lass nach!

Dunkle Wolken ziehen über die Landschaft, es blitzt am Horizont. Ein heißer Sommertag geht mit Gewitter zu Ende. Endlich wird es etwas kühler. Schnell alle Fenster öffnen, Durchzug! Der frische Luftzug vertreibt die drückende Hitze des Tages.

PENG!!!

Ein lauter Knall lässt Sie wie angewurzelt dastehen. Der Puls rast, die Augen sind geweitet. Was ist passiert? Ein Schuss? Ein Unglück? Ein Blitzeinschlag im Garten? Es war nur die Tür zur Küche. Der Luftzug hat sie schwungvoll zugeworfen und dabei knallen lassen.

Frühwarnsystem von Mutter Natur

Egal ob eine knallende Tür oder Porzellan, das auf den Boden fällt: Plötzliche laute Geräusche lösen einen Alarm in uns aus. Das ist gut so, denn laute Geräusche sind oft mit Gefahren verbunden. Wenn etwas Lautes um uns herum passiert, sollten wir bereit sein, schnell zu reagieren.

Warum sind hohe Töne so schrill?

Hörgeräte verändern die Wahrnehmung von Leisem und Lautem. Das Gehör benötigt Zeit und Training, um sich an die neuen Lautstärkeverhältnisse zu gewöhnen. Über 70% aller Hörschwächen sind Hochtonhörverluste; hohe Klänge sind dabei beeinträchtigt. Passende Hörgeräte sind in den hohen Tönen besonders leistungsfähig. Wichtig sind diese hohen Tonlagen beim Verstehen von Sprache, denn hier liegen die Zischlaute der Sprache, die das Verstehen erst möglich machen.

Alarm in der SpülmaschineAlarm in der Spülmaschine

Wenn zwei Teller beim Ausräumen der Spülmaschine aneinanderklappern, entsteht ein kurzes, hohes Geräusch: Geschirrklappern. Eigentlich nicht besonders laut. Bis vor Kurzem haben Hochton-Hörgeräte diese Klänge genauso verstärkt wie Sprache. Dadurch entfalteten diese kurzen Geräusche eine Wirkung wie eine knallende Tür. Für die Betroffenen war das teilweise unangenehm.

Impulsschall herausfiltern: So geht’s!

Seit Kurzem gibt es eine Technik speziell für Menschen, die hohe Klirrgeräusche als störend empfinden: den Impulsschallfilter. Hörgeräte mit dieser Technologie sind in der Lage, Sprache von Tellerklappern zu unterscheiden. Der Gesprächspartner wird weiterhin klar wiedergegeben, nur der kurze Impuls des klappernden Tellers wird herausgefiltert. Möglich macht dies die hohe Rechenleistung der neuen Hörgeräte. Schon am Mikrofon wird das Klirren festgestellt. Sofort schickt der Klangprozessor den Befehl: „Die hohen Töne reduzieren!“ Diese Reduzierung dauert nur wenige Millisekunden. Lange genug, um das Klirren nicht unangenehm laut werden zu lassen, aber so kurz, dass Sie die Reduzierung nicht wahrnehmen werden.

Ergebnis: Natürlicher Klang

Geschirrklappern ist auch in Zukunft noch hörbar. Mit dem neuen Impulsschallfilter wird es jedoch nicht mehr unangenehm laut. Wenn Sie durch schrille Geräusche in Ihren Hörgeräten gestört werden, sollten Sie sich jetzt von der Leistung der neuen Impulsschallfilter überzeugen.

Vereinbaren Sie am besten direkt einen Termin für eine kostenlose Probe. Sie werden überrascht sein!

© 2021 | HörStudio Tiesing GmbH | Siemensstr. 22 | 71254 Ditzingen | Telefon/WhatsApp 07156 964600 | E-Mail: service@hoersystem.de